Das Stinktier...

...ist ein aktives elektronisches Sicherheitssystem

CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel

Die beste Alarmanlage schützt nicht vor Diebstahl und Vandalismus. Eine Alarmanlage kann nur melden und weitermelden. Es dauert dann immer eine geraume Zeit, bis die Polizei oder der Wachschutz kommt. Die Zeitspanne nutzen die Einbrecher und sie können sogar relativ sicher sein. Hieraus resultiert eine neue kriminelle Richtung - der Blitzeinbruch. Die Außensirene nehmen sie dreist in Kauf. Um eine Geschwindigkeit vorzulegen, wird ein Blitzeinbruch immer mit größter Gewalt durchgeführt, das heißt es werden Gitter mit dem Kfz aus der Verankerung gerissen oder gleich mit dem Kfz durch das Schaufenster gefahren. Ausgelöster Alarm wird sehr oft von Nachbarn ignoriert und wer ist bereit, dem Einbrecher Einhalt zu gebieten und gegebenfalls dabei seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Andernfalls werden die Außenmeldeeinrichungen zu- oder eingeschäumt, oder die Telefonleitung gekappt und man muss; erkennen, wie machtlos man ja eigentlich gegen einen Einbruch ist.



CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel Mit dem "Stinktier" haben Sie ein aktives System und ein starkes Hindernis gegen Einbruchsdiebstahl und Vandalismus!
Die automatische Funk - Reizstoffsprühanlage ist ein Funkalarmsystem mit einer Reizstoffsprühanlage kombiniert. Ausgelöster Alarm kann über ein Telefonwahlgerät sofort weitergemeldet werden und auch eine Außensirene kann über Funk wie bei einer herkömmlichen Anlage angesteuert werden. Aber gleichzeitig wird das interne Sprachmodul angesteuert und warnt den Eindringling. Geht diese Person dann weiter in den besonders gesicherten Bereich, kommt ohne Zeitverzug ein Gasstoß aus der Flasche. Das Gas verteilt sich sofort im Raum und wirkt sofort bis zur Handlungsunfähigkeit. Die Praxis hat gezeigt, dass es Fälle gab wo der "Knacki" sofort umgefallen ist, aber in den meisten Fällen sind sie angeschlagen davongekommen. Aber es ist ihm kein Gedanke mehr geblieben an Diebstahl oder Vandalismus. Am Gerät lässt sich auch ein Fotoapparat anschließen, der vom Vorkommnis dann ein hochauflösendes Foto mit Datum und Uhrzeit fertigt. Sollte der Betreffende nun versuchen wollen den Fotoapparat zu zerstören, wird der Versuch sofort mit einem weiterem Gasausstoß beantwortet. Wenn der Einbrecher sofort verschwindet, wird der Alarm nur gemeldet und der Gasaustritt bleibt aus.

Dieses System ist auch ohne ein internes Funk - Alarmsystem lieferbar zum Anschluss an vorhandene Einbruchmeldesysteme, auch an VdS- Anlagen über potentionalfreien Relaisausgang.

Die Montage ist denkbar einfach: An die Wand schrauben oder auch hinstellen, Stecker in die Steckdose, Sicherung einsetzen, Flasche entsichern, Funkmelder an die Wand, fertig!


Die automatische Funk - Reizstoffschussanlage

CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel ist ein außerordentliches Hindernis
für den Einbrecher. An die Wand schrauben, Stecker in die Steckdose, Sicherung einsetzen, Waffe laden, Melder an die Wand, fertig! Der Funk-Bewegungsmelder meldet den unerwünschten "Gast" an die interne funkgesteuerte Einbruchmeldezentrale. Sofort wird Alarm ausgelöst und das Gerät warnt den Täter mit lauter Stimme. Auch bei dem Gerät lässt sich ein Telefonwahlgerät und eine Außensirene anschließen. Bewegt sich diese Person in den besonders gesicherten Bereich, würde mit einem schockierendem Knall die erste Gasentladung und ein Foto mit Datum und Uhrzeit ablaufen. Es wird hier eine Reizstoffmenge von 80 mg freigesetzt, dass ist die Menge, die in der großen Flasche nebst Treibmittel in der Sprühanlage enthalten ist. Ein erneuter Angriff auf den gesicherten Bereich bedeutet, Schuss und Foto, jedoch die Reizstoffkonzentration hat ein unerträgliches Maß erreicht. Der Raum wird zur Festung!

Dieses Gerät ist auch ohne interne Funk - Einbruchmeldezentrale erhältlich zum Anschluss an vorhandene Einbruchmeldesysteme, auch an VdS- Systeme an den potentionalfreien Relaisausgang.




Für weitere Informationen zu unseren Angeboten, rufen Sie uns bitte an.


Telefon/Fax: 030 - 474 44 66
Funktelefon: 0177 - 200 24 68



Der Einsatz dieser Geräte setzt eine gewisse Verhältnismäßigkeit voraus, das heißt, es sollte eine gute mechanische Sicherheit vorgebaut sein. Denn wenn der Täter z.B. Gitter aus der Wand reißt, Panzerscheiben mit dem Kfz einfährt oder gar Wände durchbricht, handelt er mit hoher krimineller Energie und dann muss er für sich auch ein Risiko in Kauf nehmen.
Beide Geräte entfalten in einem Raum bis zu 300 m³ die schlagartige Wirkung mit Sicherheit. Der Reizstoff ist je nach Durchlüftung - der Einbrecher hat ja irgendwo ein Loch gemacht - längere Zeit gegenwärtig. Der Reizstoff ist auch über längere Zeit in der Kleidung gegenwärtig, was für ihn bedeutet, dass eine Flucht mit dem Auto erschwert wird.
Für den Betreiber dieser Anlagen gibt es ein Problem: Er muss seine Räume ca. 2-3 Std. nach einem Vorfall am besten mit Durchzug lüften. Aber die Praxis hat gezeigt, dass lüften wesentlich einfacher ist als Vandalismus aufzuräumen und Diebstahl zu beklagen. Auch wenn der Schaden von der Versicherung reguliert wird, sollte man daran denken, dass die sofortige Beitragserhöhung folgt. Quasi zahlt man den Schaden letztendlich selbst. Bei wiederholten Einbruchschäden haben Versicherungen sogar gekündigt! Versuchen sie mal in diesem Fall eine neue Versicherung zu erhalten. Eine Firma ohne Versicherung ist undenkbar!

Seien sie vor dem Schaden klug:

Das "Stinktier" ist preiswerter als ein Einbruchsschaden!


CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel Für "Stinktier" gibt es eine Umkleidung in Form eines Buchbandes. Somit können Sie es ins Bücherregal stellen und es ist auf den ersten Blick nicht auszumachen. Somit ist das "STINKTIER" auch für die gute Stube geeignet, denn dort ist der Angriffspunkt für den Wohnungseinbrecher. In Einfamilienhäuser kommt der Einbrecher oft über die Terrasse direkt ins Wohnzimmer. Vor einer Fehlauslösung braucht man sich nicht zu fürchten, denn das System ist ein Zweikreissystem. Erst die Einbruchmeldeanlage schaltet den Auslösemechanismus scharf. Dann werden zu einer Auslösung im zweiten Kreis zwei Impulse an dem am Gerät befindlichen Melder benötigt. Bei Anwesenheit von Personen kann der Auslösemechanismus mittels eines Schlüsselschalter zur Sicherheit abgeschaltet werden.


CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel Das Sprachmodul ist einzeln erhältlich und so kann man damit für einen Einbrecher den Eindruck erwecken, dass er sogleich vom "Stinktier" erwartet wird. An diesem Sprachmodul befindet sich ein Anschluss für die Fotoeinrichtung.



Wie wirken das CN - Gas und das CS - Gas:

CS Gas Alarmanlage, cs gas alarmanlagen, Alarmanlagen, CS Gas, Reizgas, Tränengas, Autoalarmanlage mit cs gas, Autoalarm, gasalarm,cs,cn, cn, cs gas, Videoüberwachung, Funkalarmanlagen, Stinktier, Schranken und Torsysteme, Funkkamera, kabellose Alarmanlagen, kabellose Alarmanlagen, kabellose Videoüberwachung, Objektabsicherung, Überwachung, wwenzel@gmx.de, Sonderbau Sicherheitstechnik Wolfgang Wenzel, Wolfgang Wenzel Diese Reizstoffe
wirken auf sensorische, das heißt empfindliche Nervenenden der Schleimhaut des Auges, der oberen Luftwege sowie der Haut. Die peripher-sensorisch reizenden Eigenschaften äußern sich dosis-abhängig in unangenehm bis unerträglich empfundenen Wirkungen, wie Stechen in Augen und Nase, Lidzucken bis Lidkrampf, Tränenfluss, Übelkeit, Niesen, Speichelfluss, Atembeschwerden, Brustschmerzen und Hautrötungen. Diese Effekte treten mit steigender Konzentration der Reitstoffe in etwa dieser Folge auf. Betroffene Personen trachten danach unverzüglich aus der reizenden Umgebung zu entkommen. Daraus resultiert eine Selbstlimitierung bezüglich der aufgenommen Reizstoffmenge und die unangenehmen Empfindungen verschwinden in 10 - 30 Minuten. CN (Chloracetophenon) ist der klassische Augenreizstoff der Polizei, bekannt als "Tränengas", wird CN z.B. seit Jahren in fast allen Abwehrsprays verwandt. An CN sind alle weiterentwickelten Reizstoffe zu messen und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit vergleichend zu beurteilen. CN ist in mehreren Ländern durch das wirksamere, geringer toxische CS (Ortho- Clorbenzylidenmlonitril) ersetzt worden. CS ist der Reizstoff der 2. Generation und als "Tränengas" bei der Polizei wie als taktisches Mittel bei der Anti- Guerilla - Operation in Anwendung. CS ist ein sicheres Mittel der sog. " incapacitating Agents", das heißt der handlungs- und kampfunfähig machenden Stoffe. Vergleicht man CN und CS, so liegt, so liegt die ungleich höhere Sicherheit vor grundsätzlichen Schäden bei CS, dass allein schon aus diesem Grunde favorisiert werden sollte. Gleichzeitig mit dem Augenreiz tritt beim Einsatz von CS starker Nasenfluss ein, der sich aus dem Nasenfluss und über den Tränenausgang ablaufenden Tränen zusammensetzt. In den oberen Luftwegen stellen sich Husten, Zungenbrennen ein und - im Sinne einer durchaus unerwünschten Zunahme der unerträglichen demoralisierenden Wirkung - ein brennendes Gefühl der Brustbeklemmung. Diese Sternutator- Qualität (Schmerzen hinter dem Brustbein) ist typisch für CS. Das damit verbundene Angstgefühl verstärkt die Reizstoffgesamtwirkung. Betroffene unterdrücken die Ein- und Ausatmung und geraten damit in Atemnot. Diese Atemnot wird rein subjektiv empfunden, objektiv erfährt die Lunge keinen Luftmangel. Die Brustenge klingt an frischer Luft rasch ohne jegliche Folgen ab. Der Augeneffekt hält jedoch etwas länger an. Die biologische Wirkung von CS ist durch einen außerordentlich raschen Eintritt der Wirkung gekennzeichnet, die bei ausreichender CS-Konzentration in der Luft in wenigen Sekunden den Zustand der Handlungsunfähigkeit herbeiführt. Durch die sofortige Flucht erfolgt eine Selbstlimitierung bezüglich der aufgenommenen Dosis. Folgeschäden an Augen, Luftwegen und der Haut konnten nicht beobachtet werden.


Sprechen Sie uns an.


Telefon/Fax: 030 - 474 44 66

Funktelefon: 0177 - 200 24 68


WWENZEL@gmx.de


Dies ist nur ein kleiner Teil unseres derzeitigen Angebotsspektrums, das wir grundsätzlich auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen und erweitern.